Der Medi-Bech unterstützt Sie beim Einnehmen von Medikamenten!

Sehen Sie selbst:

Jeder kennt das unangenehme Gefühl bei der Einnahme von Tabletten, sobald diese die Zunge oder den Gaumen berühren. Gerade bei älteren Menschen und Kindern kann dies zu massiven Problemen bei der Tabletten-Einnahme führen. Viele bekannte Einnahme Tricks (wie z.B. der Tabletten-Flaschen-Trick oder der Kapsel-Nick-Trick) können den bei der Tabletten Einnahme entstehenden Würgereiz nicht ausschalten. Mit Hilfe des Medi-Bech kann dieses Problem jedoch umgangen werden. Hier wird das Medikament mit Hilfe des  Getränkes direkt in den Rachenraum befördert. Der Würgereiz wird umgangen, da die Tabletten mit der Flüssigkeit auf schnellstem Wege in die Speiseröhre gespült werden.

Weitere Vorteile des Medi-Bechs sind:

  • die Einnahme von Medikamenten ist liegend möglich

  • das großzügige Fassungsvermögen des Bechers (250 ml) ermöglicht die Zuführung von ausreichend Flüssigkeit im Zuge der Einnahme

  • die Einnahme der kompletten Menge des Medikamentes wird sichergestellt, da kein Zerkleinern von Tabletten mehr nötig ist

  • die Einnahme der Medikamente kann durch Pflegepersonal vorbereitet werden

  • die Verabreichung von Medikamenten bei Kindern wird vereinfacht

das Kleben des Medikamentes an der Zunge oder im Gaumenbereich ist nahezu ausgeschlossen

das leichte Eigengewicht des Medi-Bechs ermöglicht eine unproblematische Handhabung (auch für ältere Menschen mit wenig Kraft)

die Reinigung des Medi-Bechs erfolgt einfach per Hand oder durch die Spülmaschine (s. Anleitung)

Das verwendete Material für den Medi-Bech Deckel und Becher ist ein Polypropylen Kunststoff, welcher frei von Weichmachern, lebensmittelecht und spülmaschinenfest ist. Er erfüllt alle EU Normen und ist recycelbar. Die Herstellung sämtlicher Komponenten erfolgt in Deutschland, da wir großen Wert auf inländische Produktion legen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heller-Planung-Projektierung