Über Medi Bech

Der Medi-Bech ist ein geschütztes Werkzeug (Patent siehe unten) zum Einnehmen von Medikamenten, Pulvern oder Feststoffen. Durch die schnabelförmige Form des Medi-Bech-Deckels (2), den darin angeordneten Zuführungskanal (3), können Feststoffe wie Tabletten, Pulver, oder auch andere Medikamente (4) problemlos eingenommen werden. Das Medikament wird mit der Flüssigkeit (6), direkt in den Rachenraum (5) gespült. Durch den Auslass am Medi-Bech-Deckel (2), kann bequem eine ausreichende Menge an Flüssigkeit, durch einfaches Drehen des Bechers (1) eingespült werden. Durch das bewegen des Kopfes nach hinten, wird eine Einnahme sehr stark erleichtert.   

Ein weiterer großer Vorteil des Medi-Bechs liegt darin, älteren Menschen, Kindern oder Hilfsbedürftigen die Einnahme von Arzneien jeglicher Art erleichtern kann. Zur Verabreichung der Medikamente kann der Medi-Bech von Pflegepersonal, Eltern oder Helfenden sehr gut vorbereitet werden, so dass der Anwender die verabreichte Substanz nicht bemerkt. Durch das Fassungsvermögen des Bechers von 250 ml kann ausreichend Flüssigkeit nachgespült werden. Diese Zuführung von ausreichend Flüssigkeit bei der Einnahme von Medikamenten ist medizinisch ausdrücklich empfohlen. Darüber hinaus wird ein Zerkleinern von Tabletten durch die Einnahme dieser mit dem Medi-Bech unnötig. Achtung bei Personen mit Schluckbeschwerden (Dysphagie) unbedingt vor Gebrauch mit Ihrem Arzt Rücksprache halten.

Das verwendete Material für den Medi-Bech Deckel und Becher ist ein Polypropylen Kunststoff, welcher frei von Weichmachern, lebensmittelecht und spülmaschinenfest ist. Er erfüllt alle EU Normen und ist recycelbar. Die Herstellung sämtlicher Komponenten erfolgt in Deutschland, da wir großen Wert auf inländische Produktion legen.

Die Reinigung kann ganz einfach per Hand oder in der Spülmaschine erfolgen. Alle verwendeten Materialen sind spülmaschinenecht. Durch das Herausnehmen der Spange aus dem Deckel wird eine separate Reinigung aller Bestandteile möglich. Somit kann auch der Innenraum nicht verschmutzen, indem er von Tablettenresten oder Keimen belegt wird.

Generell ist bei jeder Einnahme darauf zu Achten, dass die Spange trocken ist, um eine reibungslose Einnahme der Medikamente zu gewährleisten. Zu Ihrer eigenen Sicherheit überprüfen Sie bitte, dass keine Medikamente im Deckel verblieben sind. (Anleitung zur Einnahme siehe Flyer)

Patent Medi-Bech DPA Patenturkunde
Patenturkunde vom DPA
Patent-Medi-Bech-Urkunde.pdf
PDF-Dokument [1.5 MB]

Medi-Bech Deckel

Medi-Bech Spange

Medi-Bech Becher

Medi-Bech Standf. Griff

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heller-Planung-Projektierung